Start Orte und Ortsfamilienbücher Oberamt Durlach

Die Oberämter Durlach und Karlsruhe sind Teil der Landvogtei Karlsburg. Diese wurde von einem adeligen Beamten, dem Vogt (auch Voigt oder Fauth) geführt. Zum Oberamt Durlach gehörten die Orte Aue, Berghausen, Büchig, Durlach, Grötzingen, Grünwetters-bach, Hagsfeld, Hohenwettersbach, Palmbach, Rintheim, Söllingen, Spöck, Staffort, Weingarten und Wolfartsweier. 1809 kam Stupferich, 1821 Singen, Königsbach und Wilferdingen dazu

 

Das Oberamt Durlach hatte 1803 14.674 Einwohner. Bis 1803 wurden das Oberamt Durlach und das Bezirksamt Karlsruhe in Personalunion geführt. 

 

Topographische Landkarte des Oberamt Durlach im Landesarchiv Baden-Württemberg

 

Wilferdingen

alt

ist heute ein Ortsteil der Gemeinde Remchingen

Eingliederung: 01.01.1973

PLZ 75196

Wilferdingen (Remchingen) im deutschen Genwiki

 

Wilferdingen wird das erste Mal am 29.09.890 im Lorscher Codex als Vulvirincha erwähnt.

 

Wilferdingen, evangelische Gemeinde - Standesbücher online im Generallandesarchiv

1800-1825 / 1826-1847 / 1848-1869 

 

„Familienbuch für die evangelische Gemeinde WilferdingenAngefangen

im Monat August 1873. Geschlossen im Monat September 1920“

 

Autor:

Format:

Verlag:

erhältlich:

 

 

 

Preis:

Wilfried Sprenger

DIN A4Ringbindung

Selbstverlag

Evangelische Kirchengemeinde Wilferdingen
Im Grund 3, 75196 Remchingen-Wilferdingen
Telefon: +49-7232-71040 Fax: +49-7232-70488
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
10 €